Am 23.2.19 fand das erste österreichweite Taekwondo-Freestyle Seminar, unter der Leitung von Freestyle-Koordinatorin Eve Hepp, in Ludesch statt.

Trainer und Sportler aus Vorarlberg, aber auch aus Wien und Niederösterreich trafen sich in der Blumenegghalle, um bisher wenig praktizierte Taekwondo-Disziplin „Freestyle“ einzutauchen. Sie haben sich aus ihrer gewohnten „Komfortzone“ Standard-Poomsae herausgewagt, um das Tor zum Freestyle zu öffnen!

Dieses österreichweit ausgeschriebene Kick-off Meeting begann mit einem 3,5 stündigen Theorie-Seminar, bei dem die neu bestellte Freestyle-Koordinatorin zunächst die Strukturen für den künftigen Nationalkader vorstellte und das Regelwerk in der Disziplin Freestyle genauer erläuterte. Dieses Regelwerk wurde, zum besseren Verständnis Aller, zusätzlich durch Videoanalysen veranschaulicht.

Der 4-stündige Nachmittagsblock widmete sich in einem „step-by-step“-Training Übungen zum Schwerpunkt „Pflichtelemente im Freestyle“. Durch den konsequenten Aufbau der Übungsreihen konnten hier alle Teilnehmer, trotz unterschiedlichem Leistungsniveau, profitieren und ihre Fähigkeiten verbessern bzw. ganz neue Übungen erlernen.

Es haben mehrere Sportler Talent und große Lernbereitschaft und Durchhaltevermögen gezeigt. Sportliches Potential für die Zukunft eines österreichischen Freestyle-Kaderssteht somit durchaus zur Verfügung.

Weitere Freestyle-Seminare sind in Vorbereitung, am Ende des Prozesses soll ein österreichischer Freestyle-Nationalkader installiert werden.

Zum Abschluss des Tages bedankte sich FS-Koordinatorin Eve Hepp bei Sportlern und Trainern für das entgegengebrachte Interesse an dieser ersten Seminar-Veranstaltung im Freestyle und brachte ihre Hoffnung auf weitere rege Teilnahme zum Ausdruck.

Die offiziellen Regelungen für die Teilnahme, Trainings und Sichtungen zum österreichischen Freestyle-Team werden ebenfalls in Kürze veröffentlicht.

https://www.taekwondo-mustang.com

WhatsApp-Image-2019-02-27-at-065748
WhatsApp-Image-2019-03-01-at-110548